Herren - Handball - Bundesliga 2016/17

5 Fragen von der HBA zu Saisonbeginn


Welche Zugänge bzw. Abgänge gibt es zu verzeichnen?

Mit Saisonschluss 2015/16 beendete der langjährige slowenische Legionär Primoz Drozina auf eigenen Wunsch seine Karriere. Gytis Smantauskas, der von der Union Juri Leoben geliehene 19-jähriger litauische Linkshänder, wird ihn zumindest bis Dezember im rechten Rückraum ersetzen. Darüber hinaus holte man, ebenfalls aus Leoben, den 21-jährigen Aufbauspieler Stefan Galovsky.

2016.08.01 maretic galovsky smantauskas rumpold quelle atv doerfler

v.li.n.re.: Spielertrainer Mario Maretic, Stefan Galovsky, Gytis Smantauskas und ATV-Obmann Heinz Rumpold.


Auch im Trainerbereich gibt es Veränderungen. Das in der letzten Saison kreierte Trainer-Trio Jürgen Radischnig, Ernst Schinnerl und Mario Maretic gibt es nicht mehr, da die beiden Erstgenannten ihr Engagement aus privaten und beruflichen Gründen beendeten. Jürgen Radischnig betreute die Herren Mannschaft seit der Saison 2009/10 und Ernst Schinnerl wechselte bereits im Jahr 1994 von Bruck/Mur in Richtung Trofaiach. Übrig geblieben ist der routinierte kroatische Aufbauspieler Mario Maretic, wobei er aktuell die Rolle des Spielertrainers mehr denn je erfüllen muss. Nachdem der Vereinsführung durchaus bewusst ist, dass das keine Langzeitlösung für die zweithöchste österreichische Handball-Liga sein kann, läuft die Suche nach einem Co-Trainer seit ein paar Wochen auf Hochtouren.

2015.01.10 mkm trainerduo radischnig juergen und schinnerl ernst quelle atv rahm

Jürgen Radischnig (li.) und Ernst Schinnerl gehen in die Handball-Pension …


Welche Pläne gibt es für die Vorbereitung (Trainingslager, Turniere, Testspiele, etc.)?

Die Vorbereitungsphase startete bereits am 25.07.2016. Zu den üblichen schweißtreibenden Aufbautrainingseinheiten gesellte sich auch schon sehr früh „der Griff zum Ball“. Um das Erlernte umzusetzen, hat man traditionell ein paar Vorbereitungsspiele organisiert. Mannschaften, wie der HC Bruck, die HSG Graz oder der starke oberösterreichische Regionalligist SK Traun waren bereits bzw. werden Gegner von Varga, Huber, Tremmel & Co. sein. Den Weinviertel-Cup wird man in diesem Jahr auslassen.

Das absolute Highlight in der Vorbereitungsphase werden allerdings wieder die steirischen Handballtage sein, wobei man sich da am Samstag, dem 20.08.2016 in Bruck mit RK Porec (Kroatien), HKM Sala (Slowakei) und dem HC Bruck vergleichen darf. In der darauffolgenden Woche wird man sicher noch kurzfristig den einen oder anderen Termin für ein Match ausmachen. Am 03.09.2016 wird es jedoch ernst, denn da eröffnet man zu Hause ab 19.00 Uhr die neue Saison gegen die starken Fivers WAT Margareten.

 

Was sind die Saisonziele?

Mittlerweile geht der ATV TDE Group Trofaiach in seine 7. Bundesliga-Saison, wobei man davon vier Mal das obere Play-off erreichte. Nachdem man im abgelaufenen Jahr nur knapp an der Relegation vorbeischrammte und dabei etliche Nerven liegen ließ, möchte man heuer unbedingt wieder im oberen Play-off dabei sein.

Dazu ATV-Obmann Heinz Rumpold: „Die HBA ist die optimale Plattform für uns, in der sich junge Nachwuchshoffnungen gut entwickeln können. Außerdem geht jeder Akteur einer geregelten Arbeit nach, wobei der Kern unserer Herren-Mannschaft sowieso von Mitarbeitern der voestalpine Stahl Donawitz GmbH gebildet wird, in der sie den verschiedensten Schicht-Modellen unterliegen. Der HBA-Betrieb ist für die meisten gerade noch zumutbar, eine HLA-Teilnahme jedoch nicht mehr. Außerdem haben wir auch noch eine Damen-Mannschaft, die in der höchsten österreichischen Spielklasse agiert, somit müssen wir auch mit unseren finanziellen Mitteln ordentlich haushalten.“


Wer wird Meister?

Wenn man das vergangene Jahr revue passieren lässt, werden es auch heuer wieder die obligaten Verdächtigen sein. Die im Grunddurchgang dominanten St. Pöltner haben mit dem Ex-Nationalteam-Spieler Markus Wagesreiter und dem litauischen Ex-HLA-Spieler Augustas Strazdas die heißesten Eisen aus dem Feuer geholt – somit sind sie wohl der Titel-Aspirant schlechthin. Aber auch der aktuelle Absteiger, die HSG Bärnbach-Köflach, wird wohl alles daran setzen, um nach diesem einjährigen „HBA-Intermezzo“ bald wieder HLA-Luft zu schnuppern. Das will auch die HSG Graz seit Jahren, wobei man im Vorjahr schon ordentlich am Oberhaus anklopfte. Last but not least gibt es da dann auch noch den UHC Hollabrunn, der sich von einem „unteren Play-off“ – Kandidaten zu einem des „oberen Play-off’s“ entwickelte.

Es wird somit wieder äußerst spannend werden und der ATV TDE Group Trofaiach wird alles geben, um in dieser Riege der vermeintlichen Favoriten als fünfter Play-off – Kandidat dabei zu sein!


Sind die neuen Regeln sinnvoll?

Ganz Handball-Trofaiach hofft, dass diese Regeländerungen mehr dem Sport an sich und nicht der Verwirrung von Spielern, Trainern, Schiedsrichtern und Publikum zugute kommen. Es wird sicher ein paar Spiele dauern, um mit den Änderungen klar zu kommen. Die Sinnhaftigkeit der Regeländerungen wird die Praxis zeigen.

Im Endeffekt ist es wichtig ist, dass man dem Publikum weiterhin einen rasanten Sport bietet, der beim nach Hause gehen nicht allzu viele Fragen offen lässt!

2016.08.12 mkm nach traun aufbaumatch quelle atv doerfler

Die ATV-Herren nach dem Spiel gegen den SK Traun.

 

(Text u. Fotos: ATV-Dörfler)

Powered by ...

Trofaiach meine Stadt
Stadtwerke Trofaiach Gmbhraiffeisenbank klStannoScherübel Estet
HerzberglandMAL AnlagenbauSwietelskygoesser kl
ASKÖConstileCostelloFernsehzentrale DeutschmannDie Halleembroarmaturen klFeilerDachdeckerei Friedl MarioCafe GandeGoriup FeuerfestGrazer Wechselseitige VersicherungHandy ShopBauunternehmen HebenstreitHeureka FeuerfestHild ToreHutchison DreiJM. MaierJoomSISKfz LeitnerKfz-Technik WinterK.I.D. Kompetenz in Sachen DienstleistungenMalerei LeitnerApotheke MariahilfGärtnerei PengerPMPöschlmayerPorsche LeobenPrentlerRund UmSaubermacherGasthaus zum goldenen OchsenSRG GlanzerSteiermärkische SparkasseStiegstueckelschwaiger klWolfgruber BauZink
           
 

(C) 2017 ATV Trofaiach

ATV Trofaiach, Sektion Handball
Rebenburggasse 5, A-8793 Trofaiach
Tel.: +43 (0) 664/2307743